Startseite  |   Datenschutz  |   Kontakt  |   Impressum
Sie sind hier:  Startseite » Klimazonen » Polare ZoneGoogle+TwitterfacebookZur Mobilen Seite

Klimazonen: Polare Zone


Allgemein:
Die Polare Zone (auch Polargebiet genannt) ist eine Klimazone, die sich über die Arktis auf der nördlichen Halbkugel der Erde und die Antarktis auf der südlichen Halbkugel der Erde erstreckt. Die Polare Zone ist eine Kältewüste, in welcher die Temperaturen selten die Nullgradgrenze überschreiten und eine verminderte Sonneneinstrahlung und ein geringer Niederschlag herrscht.

Verbreitung:
Die Polare Zone erstreckt sich über den nördlichen und den südlichen Polarkreis. Der nördliche Polarkreis umfasst die Arktis, der südliche Polarkreis die Antarktis. Als Polare Zone können alle Gebiete in der Nähe des Nord- und Südpoles angesehen werden, in denen die Durchschnittstemperatur im wärmsten Monat des Jahres 10°C nicht übersteigt.

Klima:
Die Temperaturen in den Polargebieten übersteigen selten die Nullgradgrenze. Das Klima der Polaren Zone ist geprägt durch eine lange und kalte Winterzeit, in welcher der Boden bis in große Tiefen gefroren ist (Permafrostboden). Im Sommer herrschen ebenfalls sehr geringe Temperaturen. Die Sonneneinstrahlung ist im Sommer zwar höher als im Winter, jedoch fallen die Sonnenstrahlen auch dann in einem sehr flachen Winkel auf den Boden, sodass keine Photosynthese ablaufen und keine Vegetation entstehen kann. Der Boden taut nur oberflächlich auf. Die vegetationslose Landschaft besteht also ausschließlich aus einer Eiswüste.



Quellen:

   » Klett Lehrwerk Online Polare/Subpolare Zone
   » Wikipedia Polare/Subpolare Zone
   » Wikipedia Polargebiet


Mehr über andere Klimazonen erfahren:



Anzeige

Wir arbeiten klimaneutral

    Webhosting grüner Strom   Wir arbeiten mit Strom aus 100% erneuerbaren Energien

Anzeige